SV 1919 Prösen

frisch – frei – stark – treu

Spielbericht 22.09.2019 (5. Spieltag)

SV Lok Uebigau – SV 1919 Prösen 0:0

Im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison ging es für die Prösner Mannschaft nach Uebigau. In der letzten Saison musste man noch eine schmerzhafte Niederlage hinnehmen, dies wollte man heute besser machen und mit etwas Zählbarem nach Hause reisen.

Die Uebigauer starteten besser in die Partie und hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, doch die Prösner Abwehr ging ab der ersten Minute diszipliniert zu Werke. Auf der anderen Seite taten sich die Prösner schwer echte Torchancen zu erspielen. Viele Bälle fanden keinen Abnehmer oder wurden nicht genau gespielt. Auch die Standardsituationen aus guter Position wurden nicht effizient genutzt. So zog sich das Spiel bis zur Halbzeitpause hin, ohne größere Torgelegenheiten ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel glich sich die Partie aus, zwar hatte die Heimelf mehr Spielanteile, aber bis zum 16-Meter-Raum gab es keine Gefahr. Die Prösner wollten dies ausnutzen und konnten den ein oder anderen Konter Richtung gegnerischem Tor starten. In der 70. Minute konnten die Prösner einen schönen Spielzug über die rechte Hälfte starten. R. Sommer traf im Abschluss nur den Pfosten, der Ball blieb weiterhin im Spiel und T. Sobanski wurde bei der Ballannahme so gefoult, dass dem Unparteiischen keine Wahl blieb, als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Foulelfmeter konnte E. Platz nicht platziert genug schießen und wurde vom Keeper gehalten. Weiterhin blieb die Partie offen. Kurze Zeit später hatte die Heimelf einen Freistoß aus guter Position, die tief stehende Sonne spielte da in die Karten, doch Keeper M. Gürntke konnte auch diesen Ball entschärfen. In den letzten Minuten ging die Partie hin und her, beide Mannschaften wollten noch den Lucky Punch setzten. Einige waren so motiviert, das es auf beiden Seiten ruppige Fouls und überflüssige Diskussionen gab. Mit der Einwechslung von M. Brandes wollte man in den letzten Minuten nochmal auf die Offensive setzten. Dieser hatte gleich eine gute Torchance, doch der Ball konnte noch gerade so vom Abwehrspieler geklärt werden. Mit dem Schlusspfiff musste V. Schröder nach einer gelb-roten Karte den Platz verlassen. Danach sollte auch Schluss sein. mit einem am Ende gerechten Unentschieden verließen beide Mannschaften den Platz.

Am kommenden Wochenende spielt die Prösen Elf in Haida gegen den Senftenberger FC.

Vorschau 1. Mannschaft

nächstes Spiel >>
12. Spieltag
Sa, 23.11.2019 11:30 Uhr
FC Lauchhammer II – SV 1919 Prösen

Copyright © 2019 SV 1919 Prösen