SV 1919 Prösen

frisch – frei – stark – treu

Spielbericht 11.09.2022 (3. Spieltag)

SG Kröbeln – SV 1919 Prösen 4:5

Ein absolutes Spektakel sollte den Zuschauern am 3. Spieltag in Kröbeln geboten werden.

Nachdem das Spiel erst 15 Minuten später anfing, waren die Prösner trotzdem von Anfang an hellwach. Nach ca. 10 Minuten – die erste Ecke, welche direkt die Führung durch ein Eigentor für den SVP brachte. Nach weiteren spannenden 10 Minuten zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Die Chance auf 2:0 zu stellen nutzte V. Vetter souverän und vollendete im rechten unteren Eck. Kröbeln spielte zu dieser Zeit mutig mit und hatte ein paar Chancen auf den Anschlusstreffer, jedoch machte sich in der 31. Minute die Klasse von V. Vetter bemerkbar. Dieser bekam einen hohen Ball auf Höhe der Mittellinien, legte diesen mit dem ersten Kontakt am Gegenspieler vorbei, danach war er nicht mehr aufzuhalten und behielt vor dem Tor die Nerven.

Die Prösner spielten sich zu diesem Zeitpunkt in einen Rausch und konnten noch vor der Halbzeit durch Neuzugang R. Schmidt auf 4:0 stellen. Kröbeln gab allerdings nicht auf und schoss kurz danach den Anschlusstreffer zum 4:1. Mit diesem Stand ging es in Halbzeit.

In der 2. Halbzeit hatte Kröbeln klar die Oberhand. So kam es in der 47. Minute zum 2:4. Für den SVP gab es kaum Zeit für Entlastung. Eine halbe Stunde später kam die SG auf ein Tor ran und somit war für die letzten gut 15 Minuten zittern angesagt. Kröbeln wollte sich für eine tolle Aufholjagd belohnen und das taten sie. In der 90+4 glich der Gastgeber zum 4:4 aus, nachdem die Prösner den Ball mehrfach nicht klären konnten. In Prösen wurden die Köpfe aber nicht in Sand gesteckt. T. Sobanski schoss mit der einzigen Chance des SVP im 2. Durchgang das Ding in die Maschen, nachdem R. Urban wunderbar vorlegte.

Unterm Strich: Scheißegal wie, Hauptsache 3 Punkte!

Vorschau

nächstes Spiel >>

So. 02.04.2023 14:00 Uhr
(14. Spieltag)

SV 1919 Prösen – SG Kröbeln

Copyright © 2023 SV 1919 Prösen