SV 1919 Prösen

frisch – frei – stark – treu

Spielbericht 10.11.2018 (10. Spieltag)

SV 1919 Prösen – VfB Finsterwalde e.V. 1:3

Nach der Niederlage in Sonnewalde wollte man gegen einen für Prösen noch unbekannten Gegner aus Finsterwalde drei Punkte einfahren. Doch leider musste man wieder in der Trickkiste kramen, um eine spielfähige Mannschaft aufzustellen. So war es kein geringerer als Daniel „Booune“ Berger, der sich bereit erklärte auszuhelfen.

Aufgrund der schlechten Voraussetzungen wollte Prösen eher defensiv in die Partie starten und für Sicherheit in den eigenen Reihen sorgen. Dies gelang auch in der Anfangsphase, zwar konnten sich die VfB-Spieler das ein oder andere Mal vor das Prösner Tor spielen, doch ohne dabei für größere Gefahr zu sorgen. Die Prösner Offensivabteilung hielt sich zunächst zurück, konnte sich aber durch Fehler der Finsterwalder Abwehr das ein oder andere Mal bemerkbar machen. Bis zur 35. Minute stand die Null, doch nach einem Stellungsfehler konnte C. Falkenhan zum 1:0 einschieben. Die Prösner ließen sich davon nicht schocken und spielten nun mutiger nach vorne. Nur 5 Minuten später setzte sich D. Berger im Strafraum durch und wurde unsanft zu Boden gebracht. Den resultierenden Strafstoß verwandelte O. Schröter sicher zum 1:1-Ausgleich.

Nach der Halbzeitpause gab es auf der anderen Seite einen Strafstoß, nach einem unglücklichen Handspiel zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Diesen verwandelte O. Niemann zum 2:1 für Finsterwalde. Nach diesem Tor fand Prösen besser ins Spiel und konnten sich einige Chancen erarbeiten. Oldie D. Berger und A. Olenizak hatten dabei die besten Gelegenheiten zum Ausgleich. Die Gäste verlagerten ihr Spiel nun auf Konter, diese konnten aber zum Glück der Prösner nicht entscheidend ausgespielt werden. Bis zur 78. Minute war die Partie offen, doch nach einem weiteren Fehler der Prösener Hintermannschaft konnte M. Blättermann zum 3:1-Endstand einschieben. Auch in den letzten Minuten konnte Prösen noch einige Chancen verbuchen, ohne dass es zu einem weiteren Torerfolg kommen sollte.

Nach 90 gespielten Minuten pfiff das Schiedsrichtergespann aus Sachsen pünktlich ab. Nach dieser Niederlage rutscht man in der Tabelle weiter nach unten. Nach dem Pokalwochenende gastiert die Spielgemeinschaft aus Tettau/Frauendorf in Prösen. Bis dahin müssen sich die Prösner neuen Mut verschaffen, um endlich mal wieder 3 Punkte einzufahren.

Vorschau 1. Mannschaft

nächstes Spiel >>
15. Spieltag:
So, 17.03.2019 15:00 Uhr
SV Wacker Reichenhain – SV 1919 Prösen

Vorschau 2. Mannschaft

nächstes Spiel >>
15. Spieltag:
Sa, 16.03.2019 13:00 Uhr
SV Aufbau Oppelhain II – SpG Prösen II / Haida

Copyright © 2019 SV 1919 Prösen